Abb.: Amoako Boafo, „Blue Suits“ aus der Serie „Black Diaspora”, 2019.





>>    OHNE BEKENNTNIS ZUR VIELFALT
WIRD KEINE GESELLSCHAFT ZU MACHEN SEIN

Eröffnung der Ausstellung:
am Freitag, 14. Juni 2019 um 18:00 Uhr
Zur Eröffnung spricht die Schriftstellerin Nava Ebrahimi.


Beteiligte Künstler*innen:
Amoako Boafo, Daniela Brasil, Imayna Caceres,
Verena Melgarejo Weinandt, Maryam Mohammadi /
Joachim Hainzl, Daniela Ortiz, Lisl Ponger,
RISOGRAD, Sophie Utikal, Ina Wudtke

Programmverantwortliche:
Margarethe Makovec, Anton Lederer


Fotos von der Eröffnung

Fotos von der Ausstellung

Ausstellungsdauer: 15.6.–3.8. und 26.8.–7.9.2019

Öffnungszeiten: MO–FR 10:00–18:00, SA 12:00–16:00
An Sonn- und Feiertagen geschlossen
MITTWOCH BIS 22:00 UHR


Dialogführungen für Schulklassen und andere Gruppen nach Voranmeldung
rotor@mur.at, 0316/ 688306

Freier Eintritt!


Egal wie es in den verschiedenen Zusammenhängen genannt wird: gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, Ethnic Profiling, Rassismus –
„Der letzte Rest an Anstand gebietet, dagegen aufzustehen“.
(Michael Köhlmeier)

Im vierten und vorerst letzten Teil der Ausstellungsserie Guerilla der Aufklärung werden Arbeiten von Künstler*innen gezeigt, die sich mit der Gleichwertigkeit aller Menschen hinsichtlich ihrer Würde und ihrer Rechte befassen.


Diese Ausstellung ist dem Migrant*innenbeirat der Stadt Graz gewidmet.


Der Begriff "Guerilla der Aufklärung" ist mit freundlicher Genehmigung von Doron Rabinovici dem Text "Aktion und Artikulation. Das Bestehen des Republikanischen Clubs" entnommen, abgedruckt im Band "Von der Kunst der Nestbeschmutzung - Dokumente gegen Ressentiment und Rassismus seit 1986", Löcker Verlag, 2009.


Programmpunkte:

>> Montag, 17.6.2019, 19:00_ Buchpräsentation und Podiumsdiskussion. Kunst und Ethnografie – zwischen Kooperation und Ko-Produktion?
Mit: Ute Holfelder und Klaus Schönberger (Herausgeber*innen), Lisl Ponger, Eva Kreissl, Moderation: Judith Laister, Anton Lederer. In Kooperation mit dem Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie/Universität Graz

>> Mittwoch, 26.6.2019, 19:00_
Geführter Rundgang durch die Ausstellung mit anschließendem Gespräch der Künstler*innen Maryam Mohammadi und Joachim Hainzl mit drei Teilnehmerinnen ihres Fotoprojekts "Wir schaffen das!": Asiyeh Panahi, Mohadeseh Panahi und Sonia Amini

>> Samstag, 29.6.2019, 15:00_Mehrsprachige Geschichtenzeit – Widerstand lesen. Daniela Brasil liest und erzählt, auf Portugiesisch und Deutsch.
Für Kinder ab 4 Jahren

>> Mittwoch, 3.7.2019, 19:00_
Präsentation.
Parabol Art Magazine #9 - The Ritual Issue.
Mit: Katharina Boesch und Andreas Krištof (section.a), Imayna Caceres und Verena Melgarejo Weinandt (Kuratorinnen), Sophie Utikal (Künstlerin)

>> Mittwoch, 10.7.2019, 19:00_
Im Gespräch über die Ausstellung.
Zu Gast: Nacha Mina-Stöttner (Plattform Menschenrechte und Solidaridad)

>> Donnerstag, 18.7.2019, 11:00 bis 18:00_Vielfalt ist Realität. Rassismus keine Option! Aktionstag im Volksgarten. In Kooperation mit dem Stadtteilprojekt ANNENViERTEL

>> Samstag, 7.9.2019, 15:00_
Geführter Rundgang
am letzten Tag der Ausstellung




CRK+ GRAZ
/ 14.6.2019
Gemeinsame Eröffnungen / Veranstaltungen von:
18:00
< rotor >

Ohne Bekenntnis zur Vielfalt wird keine Gesellschaft zu machen sein
19:00
Camera Austria

Mladen Bizumic
Sophie Thun
Interiors of Photography
20:00
Grazer Kunstverein

My Summer is your Winter

ab 20:00
im Grazer Kunstverein

Sommerfest


www.crkplus.org

Gratis-Shuttle-Service am 14.6.2019:
Abfahrt WIEN: 15 Uhr, Haltestelle Oper, Bus 59a /
Abfahrt GRAZ: 23 Uhr, Haltestelle vor dem Künstlerhaus KM– / Burgring 2




<<